Hartwig Möller
Waidachanger 3
81249 München
Tel: 089 863 999 07
Fax: 089 863 999 07
 

frechfilm.com

hier gibts die Rallye Filme
zu den Läufen aus Deutschland und Österreich

Aktuelles

Geschichte

Mode in
Baden - Baden

Sophienstraße

Lichtentalerstraße

Hom

 

Kontakt

Geschichte der Familie Hartwig Möller
und damit verbunden des
Modehauses Hartwig Möller
in
Baden - Baden
.

Hartwig Herrmann Friedrich Möller
geb. am 21. Dezember 1885 in Lansen Kreis Malchin an der Müritz
Anna Möller geb. Primus
geb. am 03.Dezember 1890
Hartwig Möller
geb. am 04. Mai 1923 in Münster, Westfalen,
verstorben am 30.Juli 1979
Karin Eiermann
ist seit 1959 im Geschäft und führt das Unternehmen seit 1979 mit Weitsicht und großem Erfolg.

Unser "Opa Möller" wurde in Lansen im Kreis Malchin an der Müritz geboren und machte dort seine Lehre als Kaufmann. Vor dem Ersten Weltkrieg verbrachte er einige Jahre in Genf. In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg war er in verantwortlicher Position bei Karstadt in Hamburg tätig.
In dieser Zeit verstarb der Mann von Frau Heuer in Münster (Westfalen). Wie Opa Möller war auch Herr Heuer in hoher verantwortlicher Position bei Karstadt.
Eine verwitwete Frau in Leitender Position mit kleiner Tochter wurde in diesen Zeiten im Hause Karstadt nicht gerne gesehen und so wurde der unverheiratete Geschäftsführer Hartwig Möller zwecks Familiengründung, von Hamburg nach Münster versetzt.
Nach Intrigen bei Karstadt kündigten die Beiden und übernahmen das Haus "Dannenberg" in Krefeld.
Nach Überwerfung mit der Textil Einkaufs- und Vertriebsgesellschaft (jüdische Kaufmannschaft mit weitreichenden Verbindungen), war die Familie Möller auf der Suche nach einem anderen Geschäft. Doch sie erhielten überall kurz vor der Vertragsunterzeichnung eine Absage, welche ihnen offen mit dem Einfluss der jüdischen Kaufmannschaft aus Krefeld erklärt wurde.
Einer der Kontakte war das Geschäft "Rosenberg" in Baden - Baden welches am 1. Januar 1939 übernommen wurde. Die Familie Rosenberg musste damals vor den Nazis in die USA flüchten. Die Gelder für das Geschäft wurden von den Nazis als jüdisches Vermögen eingezogen, doch Opa Möller nutzte seine Kontakte in der Schweiz und verhalf so der Familie Rosenberg dennoch zu ihrem Geld. Den Dank und die Anerkennung der Familie Rosenberg erhielt er viele Jahre später.
Die Jahre des Aufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg liefen auch für die Firma Möller gut. Tragbare Mode der Top Adressen aus der Schweiz, Italien und Frankreich waren gefragt. Service und Beratung war schon zu dieser Zeit und ist noch Heute ein Selbstverständnis im Hause Möller. So waren in der hauseigenen Schneiderei bis zu 30 Fachkräfte beschäftigt, welche mit den feinsten Stoffen und aufwendigsten Paillettenstickereien umzugehen wussten. So wurden z. B. feinste Seidenstoffe nicht mit Fäden sondern mit Haaren vernäht - kein Aufwand war zu groß.
In den Sechziger Jahren kam der "kleine Laden" in der Sophienstraße hinzu mit einem Programm für jüngeres und sportliches Publikum.
In der Zwischenzeit hatte auch im hause Möller ein Generationenwechsel stattgefunden und mein Vater Hartwig Möller übernahm die Unternehmensführung.
Nach seinem überraschenden Tod im Juli 1979 übernahm meine Mutter, Frau Karin Eiermann, die Geschäfte.
Es galt nun, nach überstandener Öl- Krise und anhaltendem Dollarverfall, sich einem wandelndem Publikum anzupassen und die Geschäfte "Neu" auszurichten. So wurde der "große Laden" in der Lichtentaler Allee in dem alles begann mit schwerem Herzen aufgegeben und in der Sophienstraße weiter vergrößert.
Frau Eiermann führt das Geschäft mit sicherer Hand durch die vergangenen schwierigen Jahre hindurch und entwickelte "Hartwig Möller exklusive Damenmode" wieder zu einem Begriff in Baden - Baden und der Welt der Mode. So setzt Frau Eiermann auch in dieser Zeit der Firmenpleiten und Rezession auf Weiterentwicklung.
Im Januar 2004 wurde "Hartwig Möller Madame" in der Lichtentalerstraße eröffnet, welches von meiner Schwester - Susanne Möller - geführt wird. Auch für die "Neue Adresse" in Baden - Baden gelten dieselben Grundsätze "Erstklassige persönliche Beratung und ausgesuchte Qualität" - die Prinzipien des Hauses "Hartwig Möller"